Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

22.-23. August - Bayerisches Eisenbahnmuseum Nördlingen macht Dampf

Am Wochenende 22. - 23. August 2020 werden im Bayerischen Eisenbahnmuseum (BEM) im Rahmen der Museumsöffnung Dampflokomotiven unter Dampf präsentiert. Nach der Anpassung der Schutzmaßnahmen an den Standard des gewöhnlichen Schienenverkehrs werden ab August an beiden Tagen Dampfzüge des Bayerischen Eisenbahnmuseums e. V. verkehren. Außerdem wird es ein umfangreiches Programm auf dem Museumsbetriebswerkgelände geben.
Das Eisenbahnmuseum ist an beiden Tagen von 9 - 17 Uhr geöffnet.

  • 200822-PrN-2001
  • 200822-PrN-2002

Simple Image Gallery Extended

Besonderes Augenmerk verdient der in den letzten eineinhalb Jahren grundlegend restaurierte „Donnerbüchsen“-Zug aus den 1920er-Jahren: er wird mit der passenden Dampflok 64 094 fotogerecht präsentiert. Diese Maschine fuhr als Gastlok am 16. Oktober 1971 die letzte Dampf-Leistung auf der Bahnstrecke Nördlingen - Wemding. Außerdem werden zwei Neuzugänge in der umfangreichen Fahrzeugsammlung erstmals gezeigt, die im Juli 2020 aus dem Augsburger Bahnpark übersiedelten: Die BayernBahn GmbH hat die Dampflokomotiven 41 364, die am 20. August diesen Jahres ihren 80. Geburtstag feierte, und 44 606 erworben und nach Nördlingen geholt. 
An beiden Tagen gibt es auf dem weitläufigen Gelände des Bahnbetriebswerkes eine umfangreiche Fahrzeugausstellung und Dampfbetrieb mit mehreren Lokomotiven. Darunter voraussichtlich auch die die beiden über 100 Jahre alten Lokomotiven S 3/6 3673 der ehemaligen Königlich Bayerischen Staatsbahn von 1918 und die Lok LUCI aus dem Jahre 1916.
Für Modellbahnfreunde ist auch die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen kostenfrei geöffnet.
Am gesamten Wochenende wird auf dem Museumsgelände mit „Küche To Go“ für das leibliche Wohl gesorgt.

An diesem Wochenende werden Dampfzugfahrten mit den Zielen Harburg und Gunzenhausen angeboten: an beiden Tagen verkehrt ein Pendelzug nach Harburg, während am Sonntag zusätzlich die Strecke nach Gunzenhausen befahren wird. 
Die Dampfzüge fahren nach folgendem Fahrplan:

Nördlingen  - Harburg (22. + 23. August 2020):
Nördlingen ab 13.35 Uhr 
Harburg an 13.52 Uhr 
Harburg ab 14.14 Uhr 
Nördlingen an 14.32 Uhr 

Nördlingen-Gunzenhausen (23. August 2020):
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr;
Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr;
Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr;
Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr;
Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr;
Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr;
Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Für Radfahrer, Wanderer und Urlauber werden Fahrräder, Kinderwagen, etc. kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen. Bitte beachten Sie die Maskenpflicht in den Zügen!

Unsere verlängerten Öffnungszeiten von 9 – 17 Uhr sollen dazu beitragen, dass auf dem ca. 15.000 m² großen Ausstellungsgelände zu jeder Zeit die nötigen Schutzabstände problemlos eingehalten werden können.
Der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. bittet alle Gäste sich beim Museumsbesuch und bei den Fahrten mit den Pendelzügen umsichtig zu verhalten: es sind die aktuell geltenden Abstandsregelungen und die Maskenpflicht (in ausgewiesenen Bereichen) einzuhalten.


Parkhinweis
Bitte beachten Sie, dass im Nahbereich des Museumsbetriebswerks keine Parkmöglichkeiten bestehen. 
Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus (P6) beim Bahnhof (Parkgebühr 1 € pro Tag) zu parken. Über die Fußgängerbrücke „Höhnbrücke“ erreichen sie bequem das Bayerische Eisenbahnmuseum in ca. zehn Minuten.

Weitere Informationen unter:
Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V., Am Hohen Weg 6a,
86720 Nördlingen, Tel. 09081 / 24309
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet:  www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de

Museumszüge "Seenland-Express" ab August

Auf Grund der gelockerten Corona-Regelungen, wollen wir den Museumbahn-Betrieb zwischen Nördlingen und Gunzenhausen ab August wieder aufnehmen. Ein entsprechendes Hygiene Konzept wird derzeit erarbeitet. Die folgenden Termine sind dabei natürlich vorbehaltlich, falls sich die Lage in Bayern oder den betreffenden Landreisen ändern sollte. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. Folgende Fahrttermine im August sind geplant:

- 2. August: Dieselzug (V100)
- 23. August: Dampfzug

Es gilt der normale Regelfahrplan. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

2019-11-07 153047 kl

19. Rieser Teddybärentag im Bayerischen Eisenbahnmuseum - Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt im Nördlinger Eisenbahnmuseum

Am Sonntag, 2. August 2020 findet bereits zum 19. Mal der Rieser Teddybärentag im Bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen statt. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt, wenn sie in Begleitung eines Erwachsenen kommen (Erwachsene haben keinen freien Eintritt) und einen Teddybären mitbringen.

Das Museumsbetriebswerk ist an diesem Tag von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Besucher können während des 19. Rieser Teddybärentages eine der größten Sammlungen historischer Schienenfahrzeuge in Deutschland besichtigen, zusätzlich werden kindgerechte Führungen angeboten. Im Museumsbetriebswerk gibt es auch eine Fahrzeugschau rund um die Drehscheibe.

  • 200802-PrN-2001
  • 200802-PrN-2002

Simple Image Gallery Extended

Zusätzlich werden an diesem Sonntag auch Dieselzugfahrten nach Gunzenhausen angeboten. Bei den Zügen des Seenland-Expreß auf der Hesselbergbahn Nördlingen – Gunzenhausen kommt eine historische Diesellok vor dem Zug zum Einsatz. Er befährt die im Jahre 1849 als Teil der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn eröffnete und sanft in die Landschaft eingebettete Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen und Wassertrüdingen nach Gunzenhausen.

Die Dieselzüge pendeln nach folgendem Fahrplan:
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr;
Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr;
Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr;
Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr;
Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr;
Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr;
Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

Fahrkarten für die Pendelzüge nach Gunzenhausen sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos mitgenommen.Der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. bittet, dass beim Museumsbesuch und bei den Fahrten mit den Pendelzügen umsichtig und mit Vernunft gehandelt wird. Es sind die aktuell geltenden Abstandsregelungen und die Maskenpflicht (im Museumsbetriebswerk nicht überall, sondern in einigen Bereichen) einzuhalten.

Parkhinweis und Zugang

Bitte beachten Sie, dass im Nahbereich des Bayerischen Eisenbahnmuseums keine Parkmöglichkeiten bestehen. Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus (P6) beim Bahnhof (Parkgebühr 1 € pro Tag) zu parken: von hier zu Fuß am Bahnhof und an der Post vorbei zum Kreisel und durch die Bahnunterführung (Parkplatz „Deininger Tor“ alternativ) weiter direkt zum Bayerischen Eisenbahnmuseum (ca. 750 m). Der Weg über die Fußgängerbrücke "Höhnbrücke" ist zurzeit aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.

Nähere Informationen zum 19. Rieser Teddybärentag und zu den Fahrten der Museumsbahn unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.
Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen
Tel.   09081/24309
E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Termin: Plandampf ‘Pause für den Jumbo!‘

Die zunächst für den 19.-24. Mai 2020 geplante Abschiedsveranstaltung der 44 546 musste wie viele Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Mit der aktuell deutlich entspannten Lage und mit Blick auf die positiven Rückmeldungen von den Fotofahrten zu Pfingsten mit der 01 180 möchten wir am avisierten Ersatztermin 18.-23.08.2020 festhalten.

Mehr Infos in folgendem PDF:

082020 Plandampf

Bayerisches Eisenbahnmuseum hat seine Tore wieder geöffnet

Zwei Monate hatte der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. sein Eisenbahnmuseum in Nördlingen wegen der Corona-Krise geschlossen. Seit dem 12. Mai 2020 hat das Museum, das zu den bedeutendsten technikhistorischen Museen in Deutschland zählt, wieder sein Tore geöffnet.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum verfügt über die größte private Fahrzeugsammlung in Süddeutschland. Einen Überblick über die Vielfalt des Bahnbetriebs vermitteln die, aus dem Fundus von über 250 Fahrzeugen, in Nördlingen gezeigten Exponate. Diese werden zeit- und teilweise ausgewechselt, damit dem Besucher die unterschiedlichen Baureihentypen gezeigt werden können.Das Museum befindet sich auf dem Gelände des Bahnbetriebswerkes Nördlingen, das vor über 170 Jahren eröffnet wurde. Neben dem 15-ständigen Lokschuppen und der Drehscheibe sind weitere Anlagen zur Lokbehandlung, ein Wasserturm und historische Werkstätten vorhanden.

  • 200518-PrN-2001
  • 200518-PrN-2002

Simple Image Gallery Extended

Ein wichtiger Teil des Museumskonzeptes ist die Vorführung und Erlebbarkeit des Eisenbahnwesens:
Deshalb wird am Pfingstwochenende 30. Mai bis 1. Juni 2020 eine Dampflokmotive auf dem Museumsgelände unter Dampf zu erleben sein.Der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. bittet, dass beim Museumsbesuch umsichtig und mit Vernunft gehandelt, die aktuell geltenden Abstandsregelungen und die Maskenpflicht eingehalten werden.

Das Eisenbahnmuseum hat
Mai – September
Dienstag - Freitag 12 - 16 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag 10 - 17 Uhr
Oktober
Samstag, Sonn-und Feiertag 10 - 17 Uhr
seine Tore für alle interessierten Besucher geöffnet.

Anfahrt- und Parkhinweis
Bitte beachten Sie, dass im Nahbereich des Bayerischen Eisenbahnmuseums keine Parkmöglichkeiten bestehen. Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof (Parkgebühr 1 € pro Tag) bzw. am zu parken. Der Fußweg geht dann durch Bahnunterführung beim Parkplatz „Deininger Tor“ zum Bayerischen Eisenbahnmuseum.

Aktuell

 

+++

Das Museum ist wieder zu den normalen Zeiten geöffnet:

Di-Fr: 12-16 Uhr
Sa, So, Feiertag: 10-17 Uhr

+++

Aktuelle Infos zu den Maßnahmen bezgl. der Corona Pandemie finden Sie hier!

+++

Nä. Termine / Next Events

Sa 10.10 - 09:00 - 17:00
In 13 Tagen:
Rieser Eisenbahnerlebnistage
So 11.10 - 09:00 - 17:00
In 14 Tagen:
Rieser Eisenbahnerlebnistage
So 11.10 - 10:00 - 18:00
In 14 Tagen:
Museumsbahn Nördlingen-Gunzenhausen (Dampf)
Sa 24.10 - 07:00 - 22:00
In 27 Tagen:
Ausfall: Wine-Festival nach Rüdesheim am Rhein
So 25.10 - 10:00 - 18:00
In 29 Tagen:
Museumsbahn Nördlingen-Gunzenhausen (Diesel)
So 29.11 - 08:00 - 17:00
In 63 Tagen:
Stadtrundfahrten München
Sa 05.12 - 07:00 - 22:00
In 69 Tagen:
Dampfzug Salzburger Christkindl
Sa 05.12 - 08:00 - 17:00
In 69 Tagen:
Stadtrundfahrten München
So 06.12 - 08:00 - 17:00
In 70 Tagen:
Stadtrundfahrten München
So 06.12 - 10:00 - 18:00
In 71 Tagen:
Museumsbahn Nördlingen-Gunzenhausen (Dampf)