Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

20.4.2017 - Keine Museumszüge Nördlingen-Dinkelsbühl-Dombühl

Bis auf weiteres verkehren auf der Strecke Nördlingen – Dinkelsbühl – Dombühl keine Museumszüge. Grund hierfür sind die anhaltenden Baumaßnahmen in den DB-Bahnhöfen Nördlingen (Neubau der Wemdinger Unterführung, nicht ausreichende Gleiskapazitäten) und Dombühl (Umbau des Bahnhofs im Rahmen des S-Bahn-Ausbaus; Abriß von Bahnsteig und Gleis 4) sowie die bevorstehenden Maßnahmen zum Ausbau der Bundesstraße 25 zwischen Rühlingstetten und Wilburgstetten, die immer wieder Vollsperrungen nötig machen.

Für die ausfallenden Betriebstage bzw. Züge verkehren an ausgewählten Tagen Sonderzüge auf der BayernBahn-Strecke Nördlingen – Gunzenhausen. Bitte informieren Sie sich hierzu auf unseren Internet-Portalen www.bayernbahn.de und www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de über Verkehrstage und Fahrzeiten.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum ist bemüht, sobald als möglich wieder Museumsfahrten ab Nördlingen in Richtung Dinkelsbühl anbieten zu können.

Dampfsaisoneröffnung an Ostern in Nördlingen

Am Osterwochenende 14. – 17. April 2017 eröffnet das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen seine diesjährige Dampfsaison. Das Eisenbahnmuseum zeigt die Faszination der Eisenbahn aus Zeiten, als der Bahnbetrieb noch vielfältig war. Kinder kennen das nur noch aus den Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern. Im Nördlinger Eisenbahnmuseum können sie alles aus nächster Nähe erleben. Am Osterwochenende ist das Museum am Karfreitag und Karsamstag von 12 - 16 Uhr und Ostersonntag und Ostermontag von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Während der Dampfsaisoneröffnung herrscht in Nördlingen wieder Eisenbahnatmosphäre pur. Dem Besucher wird während dieser Veranstaltung folgendes Programm geboten: große Fahrzeugschau u.a. mit den Dampflokomotiven 01 066, 01 180, 44 2546, 44 381, 50 778, 91 406 und der ältesten betriebsfähigen Regelspur-Dampflok in Deutschland, die 1889 gebaute Lok „FÜSSEN“, kostenlose fachkundige Führungen für Erwachsene und Kinder. Außerdem hat jeder Besucher, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, am Ostersonntag und Ostermontag die Möglichkeit einen Ehrenlokführerschein auf Lok „FÜSSEN“ zu erwerben. D.h. er darf eine Dampflokomotive  unter Aufsicht eines Lokführers auf dem Museumsgelände selbst fahren. Außerdem können die Besucher die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen an diesen Tagen kostenlos besichtigen. Am Sonntag und Montag wird im Buffetwagen, umgeben von historischen Lokomotiven, für das leibliche Wohl der Besucher mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Am Ostersonntag, 16. April 2017 und Ostermontag, 17. April 2017 werden in diesem Jahr zum ersten Mal die Dampfzüge des Bayerischen Eisenbahnmuseum e.V. zwischen Nördlingen und Gunzenhausen unterwegs sein. Die Dampfzüge werden voraussichtlich von der 1936 gebauten und 2300 PS starken Dampflokomotive 01 180 gezogen, die seit Dezember 2014 wieder in Betrieb ist. Sie befahren die im Jahre 1849 als Teil der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn eröffnete und sanft in die Landschaft eingebettete Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen und Wassertrüdingen nach Gunzenhausen, das direkt am Altmühlsee liegt.

Die Dampfzüge fahren nach folgendem Fahrplan:
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr; Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr; Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr; Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr; Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr; Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr; Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.
Außerdem kann in Dürrenzimmern, Oettingen, Auhausen, Wassertrüdingen, Unterschwaningen und Cronheim in die Dampfzüge zugestiegen werden. Fahrkarten sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Weitere Informationen zu der Dampfsaisoneröffnung unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen, Tel. 09081/24309
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet:  www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de

Parkhinweis
Es ist zu beachten, dass sich aufgrund der Bauarbeiten beim Wemdinger Tunnel die Anfahrt zum Bayerischen Eisenbahnmuseum geändert hat. Außerdem bestehen im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten. Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.

 

  • 170414-PrN-1002
  • 170414-PrN-1003

Simple Image Gallery Extended

Abschied einer Lauten – 41 1150-6 hat Fristablauf

Anfang September 2017 läuft die Kesselfrist unserer 41 1150-6 ab. Vor einer Wiederinbetriebnahme
stehen umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an Fahrwerk und Kessel an, welche neben großen finanziellen Aufwendungen vsl. auch mehrere Jahre in Anspruch nehmen werden.

 

Wir möchten unsere 41 1150-6 daher im Rahmen einer kleinen Plandampf-und Fotozugveranstaltung in den vorläufigen Ruhestand verabschieden. Am Donnerstagnachmittag, den 24. August sowie am Freitag,
den 25. August 2017 planen wir den Einsatz der Lok vor Foto- und Plangüterzügen rund um Nördlingen.
Am Abend ist für die Teilnehmer der Veranstaltung ein Fotoshooting im Bw Nördlingen vorgesehen.


Auch an den folgenden Rieser Dampftagen, am Wochenende 26. und 27. August 2017, wird die 41 1150-6 nochmals vor Reisezügen rund um Nördlingen eingesetzt.

 

Der Teilnehmerbeitrag beträgt

-          225,00 € je Person für alle Tage (24. – 27. August 2017)

-          150,00 € je Person für Freitag bis Sonntag (25. – 27. August 2017)

-           75,00 € je Person für Donnerstagnachmittag (24. August 2017)

In diesem Betrag sind neben der Teilnahme an der Plandampf- und Fotozugveranstaltung auch der Eintritt in das Bayerische Eisenbahnmuseum, sowie die Freifahrt in allen angebotenen Reisezügen enthalten.

 

Ihre verbindliche Anmeldung senden Sie bitte bis 25. Juni 2017 per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen.

 

Auf Ihre Teilnahme freuen wir uns.

 

  • 170324-1001
  • 170324-1002

Simple Image Gallery Extended

Bayerisches Eisenbahnmuseum nach der Winterpause ab 4. März wieder geöffnet

Ab Samstag, 4. März hat das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen nach der Winterpause für interessierte Besucher wieder seine Tore geöffnet.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum zählt heute zu den bedeutendsten technikhistorischen Museen in Deutschland und verfügt über die größte private Fahrzeugsammlung in Süddeutschland. Über 200 Fahrzeuge vermitteln einen Überblick über die Vielfalt des Bahnbetriebs früherer Zeiten in Bayern. Eines der bekanntesten Exponate ist die 1889 gebaute Dampflok FÜSSEN. Außer dieser Lokomotive sind auch alle weiteren Fahrzeugepochen im BEM vertreten. Der umfangreiche Wagenpark des Museums reicht vom denkmalgeschützten Lokalbahnwagen aus dem Jahr 1903 bis hin zum Schnellzugwagen der 1960er Jahre. Begehbare Fahrzeuge und Führerstände bieten Eindrücke aus nächster Nähe. Das Museum befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks Nördlingen, das vor über 160 Jahren eröffnet wurde. Neben dem 15-ständigen Lokschuppen und der Drehscheibe sind weitere Anlagen zur Lokbehandlung, ein Wasserturm und historische Werkstätten vorhanden.

Das Eisenbahnmuseum hat von
März bis Oktober
samstags von 12 - 16 Uhr und sonntags von 10 - 17 Uhr
sowie von Mai - September
zusätzlich Dienstag - Samstag von 12 - 16 Uhr
seine Tore geöffnet.

Weitere Informationen unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Tel. 09081/24309
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Parkhinweis
Es ist zu beachten, dass sich aufgrund der Bauarbeiten beim Wemdinger Tunnel die Anfahrt zum Bayerischen Eisenbahnmuseum geändert hat. Außerdem bestehen im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten. Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.

 

  • 170228-PrN-1001
  • 170228-PrN-1003

Simple Image Gallery Extended

Sonderöffnungstag - Bayerisches Eisenbahnmuseum öffnet am 19. Februar 2017 seine Tore

Kinder haben freien Eintritt

Das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen hat anlässlich der Aktion „Tapetenwechsel – Raus zu Zuhaus“ der Touristikinformation Nördlingen und des Stadtmarketingvereins Nördlingen am Sonntag, 19. Februar 2017 einen Sonderöffnungstag. Anlässlich des Aktionstags können Kinder (5 – 14 Jahre) an diesem Tag kostenlos und Erwachsene zum halben Eintrittspreis das Eisenbahnmuseum besichtigen. Das Museum hat an diesem Sonntag von 10 – 17 Uhr seine Tore für alle interessierten Besucher geöffnet.

Die Besucher können die Faszination der Eisenbahn aus Zeiten, als der Bahnbetrieb noch vielfältig war, erleben. Kinder kennen das nur noch aus den Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern, in Nördlingen können sie alles aus nächster Nähe kennen lernen. An diesem Tag ist nicht nur die Fahrzeugsammlung des Museums zu besichtigen, sondern der Besucher kann auch an einer fachkundigen Führung für Erwachsene und Kinder durch das Eisenbahnmuseum teilnehmen und im beheizten Buffetwagen wird am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum verfügt über die größte private Fahrzeugsammlung in Süddeutschland und existiert seit über 45 Jahren. Über 200 Fahrzeuge vermitteln einen Überblick über die Vielfalt des Bahnbetriebs früherer Zeiten in Bayern. Eines der bekanntesten Exponate ist die 1889 gebaute Dampflok FÜSSEN. Außer dieser Lokomotive sind auch alle weiteren Fahrzeugepochen im BEM vertreten. Der umfangreiche Wagenpark des Museums reicht vom denkmalgeschützten Lokalbahnwagen aus dem Jahr 1903 bis hin zum Schnellzugwagen der 1960er Jahre.

Nähere Informationen unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V., Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen, Tel. 09081/24309
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Parkhinweis
Es ist zu beachten, dass sich aufgrund der Bauarbeiten beim Wemdinger Tunnel die Anfahrt zum Bayerischen Eisenbahnmuseum geändert hat. Außerdem bestehen im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten. Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.

 

 

  • 170219-PrN-1001
  • 170219-PrN-1004
  • 170219-PrN-1006
  • 170219-PrN-1007

Simple Image Gallery Extended

Nä. Termine

So 30.04 - 09:35 - 18:10
In 5 Tagen:
Ersatz Museumsbahn Romantische Schiene: Nördlingen - Gunzenhausen (Triebwagenbetrieb)
Mo 01.05 - 07:00 - 22:00
In 6 Tagen:
Königsee-Express
So 07.05 - 10:00 - 17:20
In 12 Tagen:
Museumsbahn Landshut-Neuhausen (Dampfbetrieb)
Sa 13.05 - 09:00 - 17:00
In 18 Tagen:
10. Rieser Eisenbahnerlebnistage
So 14.05 - 09:00 - 17:00
In 19 Tagen:
10. Rieser Eisenbahnerlebnistage
So 14.05 - 10:20 - 17:30
In 19 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
So 28.05 - 09:35 - 18:10
In 33 Tagen:
Ersatz Museumsbahn Romantische Schiene: Nördlingen - Gunzenhasuen (Dampfbetrieb)
So 04.06 - 10:20 - 17:30
In 40 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
Mo 05.06 - 10:20 - 17:30
In 41 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
So 11.06 - 10:00 - 17:20
In 47 Tagen:
Museumsbahn Landshut-Neuhausen (Diesekzugbetrieb)

Impressum & Intern