Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

29.11.2013 - 50 0072 wieder unter Dampf

Einige Lokomotiven können durchaus als Überlebenskünstler gelten, und zu ihnen zählt sicherlich auch 50 0072. Trotz vieler Widrigkeiten steht sie mit einer neuen Kessel-Hauptuntersuchung betriebsfähig zur Verfügung.

Seit die Lok auf Anlass des vierzigjährigen Jubiläums des Bayerischen Eisenbahnmuseums vor vier Jahren die letzten Hauptuntersuchungen an Kessel und Fahrwerk bekam, haben sich die Einsätze wegen der hohen Brennstoffkosten auf wenige Tage beschränkt. Aufgrund der laufenden Fahrwerksfristen und dem großen Vorteil, unabhängig von Waldbrandgefahrenstufen etc. zu sein, wurde im Herbst 2012 beschlossen eine neue Kesselhauptuntersuchung durchzuführen. Nachdem 1999 bereits bei einer Hauptausbesserung große Teile des Lang- und Stehkessels wie auch der Feuerbüchse erneuert worden waren, konnte auf eine gute Grundsubstanz aufgebaut werden. Der Rohrsatz zeigte allerdings Korrosionserscheinungen, da vor 14 Jahren aufgearbeitete Rohre eingesetzt wurden. So wurde entschieden, den Rohrsatz komplett zu erneuern und konnte gleichzeitig noch einmal den Langkessel eingehend untersuchen.

Die Arbeiten begannen im Frühjahr 2013 mit dem Ziel, die Lok zu den Rieser Dampftagen im August und den Märklintagen in Göppingen zeigen zu können. Trotz des engen Zeitplans, vieler Zulieferteile und einer hohen Auslastung der eigenen Werkstatt durch den laufenden Betrieb, konnte mit der erfolgreich absolvierten Wasserdruckprobe am 5. August 2013 der Grundstein für die baldige Wiederinbetriebnahme gelegt werden. Nach dem anschließenden Zusammenbau konnte die Lok am 21. August durch die Lok 9 "Ries" das erste Mal wieder aufgedampft und am nächsten Tag die Brenner gezündet werden. Nach einigen kleineren Restarbeiten konnte die Kesseluntersuchung gemeinsam mit dem Sachverständigen abgeschlossen werden.

Damit befindet sich 50 0072 zusammen mit sechs weiteren Dampflokomotiven wieder im Betriebsbestand des Bayerischen Eisenbahnmuseums Nördlingen. Zukünftig soll die Lokomotive wieder als strategische Reserve bei hoher Trockenheit, aber auch zu ausgewählten Veranstaltungen eingesetzt werden. So gibt es derzeit bereits Anfragen für mehrere Plandampfeinsätze im gesamten Bundesgebiet.

Mit der abgeschlossenen Aufarbeitung ist damit auch endlich wieder eine Vertreterin der Baureihe 50 in Nördlingen unter Dampf. Für die Zukunft bleibt es frei zu träumen, ob irgendwann 50 955 mit großen Windleitblechen, 50 778 mit Kabinentender oder gar 50 4073, als leistungsfähigste Vertreterin ihrer Gattung, vor Zügen zu bestaunen sind. Für die Umsetzung dieser oder anderer Visionen sind helfende Hände im Bahnbetriebswerk Nördlingen immer gerne gesehen. Bis dahin wird 50 0072 die Baureihe vertreten und hoffentlich wieder viele schöne Strecken unter die Räder nehmen.

 

  • 131120-50_0072-1001
  • 131120-50_0072-1002
  • 131120-50_0072-1003
  • 131120-50_0072-1004
  • 131120-50_0072-1005
  • 131120-50_0072-1006

Simple Image Gallery Extended

Aktuell

 

+++

08.12.2018: Hafen-Weihnacht Lindau - München-Geltendorf-Lindau mit 01 180. Es sind noch Plätze frei, buchen Sie jetzt!

+++

Statdrundfahrten München:

1. und 2. Adventswochenende:

Sa 1.12.2018 + So 2.12.2018
Sa 8.12.2018 + So 9.12.2018

Abfahrt München Ost:

10:00, 11:30, 13:30 und 15:00 Uhr

Fahrkarten am Bahnsteig und im Zug!

+++

Öffnungszeiten Museum:

Ab März 2019:
Samstag: 12-16 Uhr
Sonn- und Feiertag 10-17 Uhr

November - Februar Winterpause.

+++

Nä. Termine

Sa 02.02 - 07:00 - 21:00
In 52 Tagen:
Fahrt 901 - “Karwendel-Express” - E94 192
Sa 23.02 - 07:00 - 21:00
In 73 Tagen:
Fahrt 902: “Königssee” - 01 180